SV Sinning - SpVgg Unterstall-Joshofen 3:1 (2:1)

Im ersten Heimspiel dieser Saison ging der SV Sinning gegen den Aufsteiger aus Joshofen/Bergheim als Sieger vom Platz. Die Sommer-Elf erwischte dabei einen Auftakt nach Maß. Bereits in der vierten Spielminute brachte Alexander Scheuermann die Sinninger durch einen direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze in Führung. Danach kam die Spielvereinigung besser ins Spiel. Nach schöner Vorarbeit über die linke Seite glich Julian Schmidt für die Gäste in der 16. Minute aus. Dass die Sinninger vor allem bei Standards gefährlich sind, bewiesen sie dann in der 33. Minute. Nach einer Ecke von rechts setzte sich Christian Kölbl energisch im Kopfballduell durch und brachte den SVS wieder in Führung. Christian Kölbl war es dann auch, der kurz nach Wiederanpfiff alles hätte klarmachen können. Nachdem zuvor Sebastian Schimpl im Strafraum von den Beinen geholt wurde verschoss er den fälligen Elfmeter. Im Anschluss drängten die Gäste mehr aufs Sinninger Tor. Die gut gestaffelte Abwehr lies aber nur wenig zu. Nachdem die Gästeabwehr den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum brachte staubte Marty Tazzoli aus kurzer Distanz in der 83. Minute zum 3:1 ab und sorgte damit für einen durchaus verdienten Heimsieg. (thr.)

Nächste Spiele

Laden...